Nicht vergessen, am 28.10.2018 wird die Uhr umgestellt!

| by | Allgemein, Ratgeber | 0 comments:

Die Zeitumstellung ist dieses Jahr ein heiß diskutiertes Thema denn nach aktuellen Umfrageergebnissen und Aussage der EU-Kommission, soll es zukünftig keine Sommer- und Winterzeit mehr geben. Doch eins ist sicher: Am Sonntag, dem 28.10.2018, werden die Uhren um 3 Uhr in der Früh noch einmal zurückgestellt. Im Folgenden möchten wir die Funktionsweise der Krone kurz erläutern und Ihnen mit ein paar Ratschlägen die Korrektur der Uhrzeit erleichtern.

Die Krone ist eins der sensibelsten Bauteile Ihrer Uhr und in Kombination mit der sogenannten Welle das Verbindungsstück zwischen Uhrwerk und Außenwelt. Sie gilt daher nicht nur als größte Schwachstelle des Gehäuses, sondern fungiert vor allem als wichtigstes Bedienelement, durch welches der Eingriff ins Räderwerk ermöglicht wird. Bei mechanischen Uhren kann zudem durch das Aufziehen der Krone die Feder im Federhaus gespannt, und so das Werk mit Energie versorgt werden. Allgemein lässt sich zwischen verschraubter und nicht verschraubter Krone differenzieren, wobei es natürlich immer wieder besondere Raffinessen gibt.

Das Prinzip der verschraubten Krone wurde 1926 erstmals von Rolex zum Einsatz gebracht. Heutzutage haben zahlreiche Zeitmesser verschiedener Hersteller – besonders im hochwertigen Bereich – verschraubte Kronen. Durch das Verschrauben presst sich ein kleiner Dichtungsring mit an das Gehäuse und schütz das Werk so vor Feuchtigkeit und Staub. Diese Funktion fördert die Langlebigkeit des Uhrwerkes und wird, um die Wasserdichte zu gewährleisten, besonders bei Taucheruhren genutzt.

 

 

Die Korrektur der Uhrzeit (für Uhren mit Datumsanzeige):

1.) Uhr abnehmen

Wir empfehlen Ihnen, zur Korrektur der Uhrzeit stets die Uhr abzulegen. So wird vermieden, dass man unbeabsichtigt eine ungleichmäßige Rotationsbewegung ausführt, welche die Lebensdauer der Krone negativ beeinflussen kann oder gar die Welle abbricht.

2.) Krone aufschrauben

Möchten Sie eine Uhr mit verschraubter Krone stellen, müssen Sie diese zuerst lösen. Hierzu die Krone nach unten aufdrehen. Ist die Verschraubung vollständig gelöst, springt die Krone einen Hauch nach außen. Die Krone befindet sich nun in derselben Position, wie eine nicht verschraubte Krone am Gehäuse: Position 1.

3.) Krone rausziehen

Ziehen Sie nun die Krone ein Stück heraus. In der Regel gelangen Sie direkt in Position 3, in welcher die Zeiger gestellt werden. Position 2, welche zur Datumskorrektur dient, ist sehr sensibel und leichter beim Reindrücken der Krone zu erreichen.

4.) Uhrzeit stellen

Nun können Sie die Uhr einstellen. In diesem Fall (eine Stunde zurück) auch ohne Bedenken gegen den Uhrzeigersinn.

5.) Krone verschließen

Bringen Sie die Krone durchs Andrücken ans Gehäuse nun wieder in Position 1. Die verschraubte Krone muss nun mit etwas Gegendruck nach oben wieder zugeschraubt werden. Achten Sie in jedem Fall darauf das die Krone wieder fest anliegt, um einen Wasserschaden oder Werksschäden durch Staub zu vermeiden.


Hinterlassen Sie einen Kommentar