Seitliche Nahaufnahme einer Uhr

Die Krone

| by | Ratgeber | 0 comments:

Die wichtigsten Eigenschaften & Funktionen der Krone

 

Allgemein

Die Krone ist eins der sensibelsten Bauteile Ihrer Uhr und in Kombination mit der sogenannten Welle das Verbindungsstück zwischen Uhrwerk und Außenwelt. Sie gilt daher nicht nur als größte Schwachstelle des Gehäuses, sondern fungiert vor allem als wichtigstes Bedienelement, durch welches der Eingriff ins Räderwerk ermöglicht wird. Bei mechanischen Uhren kann zudem durch das Aufziehen der Krone die Feder im Federhaus gespannt, und so das Werk mit Energie versorgt werden.

Die Krone spielt jedoch nicht nur für die Technik des Zeitmessers eine große Rolle, auch im Design gibt es immer wieder besondere Raffinessen. Ein Beispiel hierfür ist die abgebildete markante Krone der IWC Big Pilot’s Watch. Allgemein lässt sich zwischen verschraubter und nicht verschraubter Krone differenzieren.

 

 

IWC Big Pilot's Watch Annual Calendar Edition Top 3 Eigenschaften:

  • hochsensibel
  • größte Schwachstelle des Gehäuses
  • Verbindungsstück zum Uhrwerk

 

Top 3 Funktionen:

  • Uhr aufziehen
  • Uhrzeit einstellen
  • Datum und weitere Komplikationen einstellen –> wichtigstes Bedienelement

 

 

Die verschraubte Krone

Das Prinzip der verschraubten Krone wurde 1926 erstmals von Rolex zum Einsatz gebracht. Heutzutage haben zahlreiche Zeitmesser verschiedener Hersteller – besonders im hochwertigen Bereich – verschraubte Kronen. Durch das Verschrauben presst sich ein kleiner Dichtungsring mit an das Gehäuse und schützt das Werk so vor Feuchtigkeit und Staub. Diese Funktion fördert die Langlebigkeit des Uhrwerkes und wird, um eine hohe Wasserdichte zu gewährleisten, besonders bei Taucheruhren genutzt.

 

Wie stelle ich meine Uhr richtig ein? Wir zeigen es in unserem Video mit verschraubter Krone!

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie mssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu posten.